E-Mail Marketing 2017-06-26T12:36:43+00:00

Dschöremie hasse schon die Angebot von die Pömms gesehen?

E-Mail Marketing

Das E-Mail-Marketing ist eine Form von digitaler Kundenkommunikation und dient dem Online-Marketing. Da hierbei ein direkter Kontakt mit den Kunden gepflegt wird, wird diese Form auch zum Direktmarketing gezählt.

Was ist E-Mail-Marketing?

Das E-Mail-Marketing kann in drei Kategorien unterteilt werden:

  1. One-to-one-Kommunikation: eine E-Mail wird zielgerichtet an einen Empfänger versendet. Er Inhalt ist personalisiert
  2. One-to-many-Kommunikation: eine E-Mail wird an mehrere Empfänger versendet
  3. Spam: nimmt eine one-to-many-Kommunikation Überhand, dann spricht man von Spam/ Junk

Für das Direktmarketing per E-Mail gelten Richtlinien. Eine Voraussetzung beispielsweise ist die Einwilligung des Kunden oder Interessenten, dass seine E-Mail-Adresse zu solchen Zwecken genutzt werden darf. Wird dies nicht beachtet, kann es zu hohen Geldstrafen führen. Zudem trägt das Unternehmen bei vermehrten Fällen einen Image-Schaden davon, welches wirtschaftliche Konsequenzen haben kann.

Was ist der Unterschied zwischen E-Mailing und Newsletter? 

Das E-Mail-Marketing unterscheidet zwischen E-Mailing und Newsletter. Beides dient dem Kontakt zum Kunden. Die Differenzierung zwischen den beiden Formen ist minimal. Natürlich kann beides miteinander kombiniert werden.

E-Mailing findet unregelmäßig statt. Das Unternehmen schickt solche E-Mails nur los, um eine neue Aktion oder ein Produkt zu bewerben oder dem Kunden neue Geschehnisse des Unternehmens mitzuteilen.

Der Newsletter dagegen hat einen festen Rhythmus. Er wird regelmäßig versendet. Dabei kann er wöchentlich oder monatlich versendet werden. Er bietet dem Kunden einen Überblick über wichtige vergangene und kommende Ereignisse.

Beide können sogenannte call-to-action Elemente in Form eines Hyperlinks oder einer verlinkten Grafik beinhalten. Eine höhere call-to-action-Rate kann erreicht werden, wenn neben dem Mehrwert des Inhalts das E-Mailing oder Newsletter professionell gestaltet ist und eine klare Struktur aufweist. Der Empfänger empfindet die E-Mail als seriös und hat eine höhere call-to-action-Bereitschaft.

Welche Vorteile bietet das E-Mail-Marketing?

In der heutigen Zeit ist das Internet eines der wichtigsten Kommunikationsmittel, welches für den Erfolg eines modernen und zeitgemäßen Unternehmens unabdingbar ist. Die vielen Vorteile eines E-Mail-Marketings sprechen für sich:

  • Umweltschutz: das Unternehmen leistet einen signifikanten Beitrag, die Umwelt zu schonen und die Ressourcen der Erde zu erhalten. Denn es wird beispielsweise kein Papier mehr benötigt oder es entstehen weniger Abgase durch Autos
  • Finanzielle Ersparnisse: ein digitaler Brief hat im Gegensatz zum traditionellem Brief einen so geringen Kostenfaktor, dass sich jedes Unternehmen dies leisten kann. Egal, ob Kleinunternehmen oder Großunternehmen
  • E-Mails weisen eine unglaubliche Reichweite auf und die Chance, dass der Empfänger eine gewünschte call-to-action nutzt, ist um ein vielfaches höher als bei einem normalen Brief
  • Heutige Interessenten können leicht Neukunden von morgen werden
  • Erhöhte Kundenbindung: ein gepflegtes Kundenverhältnis zu erhalten ist kostensparender als einen Neukunden zu gewinnen. Zudem steigert es die Loyalität
  • Durch die Versandgeschwindigkeit ist der Inhalt stets aktuell
  • Der Bekanntheitsgrad des Unternehmens oder Marke kann gesteigert werden
  • Messbarer Erfolg: mit dem E-Mail-Marketing hat man ein Online-Marketinginstrument, dass auswertbare Statistiken liefern kann. So ist E-Mail-Marketing das Tool mit dem höchsten ROI (Return on Investment). Diese Größe zeigt das Verhältnis zwischen Aufwand und Erfolg. So können Unternehmen beispielsweise messen, wie erfolgreich eine Kampagne verläuft und Schwachpunkte ausfindig machen

Die Früchte des E-Mail-Marketings können allerdings nur geerntet werden, wenn es korrekt angewendet wird. Der Inhalt einer E-Mail muss stets einen Mehrwert für den Empfänger bieten. Personalisierte Angebote haben einen hohen positiven Effekt. Sie fördern eine höhere call-to-action und vermittelt dem Kunden eine Wertschätzung und bindet ihn so enger an das Unternehmen.

Zudem ist der Zeitpunkt des Versendens ein wichtiger Faktor, um eine möglichst hohe Erreichbarkeit zu erlangen.  Dies hängt allerdings auch von der Zielgruppe ab, die man erreichen möchte.

Wie werden Adressen per Newsletter am besten gewonnen?

Die Homepage ist der perfekte Anlaufpunkt, um Adressen zu generieren. Daher sollte auf die optimale Platzierung genauestens geachtet werden.

Am besten eignet sich eine Landingpage, denn dort gibt es vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten, um den Newsletter zu bewerben und call-to-action-Elemente einzubauen. Zudem bietet es sich an, eine Vorschau einzubauen, um für den Interessenten den Newsletter ansprechender zu machen.

Für die Anmeldung eines Newsletters ist es empfehlenswert, den Zeitaufwand möglichst gering und unkompliziert zu halten und nur relevante Informationen abzufragen. Personenbezogene Daten sind sehr sensibel und bedürfen einer priorisierten Behandlung. Werden zu viele Personendaten erfragt, neigt der Interessent schneller zum Abbruch seiner Newsletter-Anmeldung.

Wird dies alles beachtet, dann steht der Adressgewinnung nichts im Wege. Die Größe des Newsletter-Verteilers kann zudem als Erfolgskennzahl zur Rate gezogen werden.

Alles zu kompliziert? Wir erklären Ihnen gerne bei einer Currywurst in Ruhe, wie Sie einen Newsletter optimal für Ihr Unternehmen nutzen können. Wir erstellen unsere Newsletter nach neusten Standards und natürlich auch responsive. Sprechen Sie uns an!

Ne Frage?

Es gibt immer was zutun! Wir helfen dabei es umzusetzen!

KONTAKTIERT UNS