Zeche Ewald

RUHRTYPEN sind wieder on Tour! Wegen Corona haben wir eine kurze Zwangspause einlegen müssen. Nach unseren Besuchen beim Nordpark und der Zeche Zollverein haben wir uns nun auch die Zeche Ewald in Herten angeschaut.

Bisken Wissenswertes

Der Name der Zeche Ewald ist auf den Gründer Ewald Hilger zurückzuführen. Seit der Gründung 1871 in Herten (Süd) hat sich die Zeche mühsam entwickelt. Die ersten paar Jahre waren mit wenig Erfolg gesegnet. Erst nach dem 2. Weltkrieg kam die Zeche so richtig in Schwung. Sie galt sogar als die produktivste Zeche im Ruhrgebiet. Im April 2000 wurden die Arbeiten in der Zeche Ewald in Herten eingestellt.

Heute ist die Landschaft der stillgelegten Zeche mit denkmalgeschützten Gebäuden versehen. Ähnlich wie die Zeche Zollverein hat auch hier ein Strukturwandel eingesetzt. Durch die Industrialisierung bietet die Zeche Ewald nicht nur neue Arbeitsplätze, sondern auch neue Chancen.

Landschaftspark Hoheward

Die Zeche Ewald ist Teil der Halde Hoheward, einer Haldenlandschaft, die heute ein sehr beliebtes Ausflugsziel ist. Vor allem Spaziergänger kommen hier auf ihre Kosten. Denn die Haldenlandschaft gilt als die größte in Europa. Sie besteht aus mehreren Teilen: die Bergehalden Hoppenbruch und Hoheward, Bergwerke Schlägel/ Eisen, Recklinghausen II und Blumenthal/ Haard.

Das Herzstück des Landschaftsparks bildet das RVR-Besucherzentrum Hoheward. Dort findest du ein breites Angebot über interessante Aktivitäten auf dem stillgelegten Zechengelände. Viele der Angebote sind auch gezielt für Kinder und für Personen mit Mobilitätsschwierigkeiten ausgerichtet.

Einige Highlights des Landschaftsparks Hohewald:

  • Überbleibsel eines Horizontalobservatoriums: auf der Großhalde Hoheward stehen 45 m hohe Stahlbögen und der Obelisk der Horizontalsonnenuhr. Hier oben auf 111 m Höhe hast du eine fantastische Aussicht auf die Umgebung
  • Dauerhafte Ausstellung: Im „Neue Horizonte“ Ausstellung kannst du allerlei interessante Fakten über die ehemalige Zeche, der Horizontastronomie sowie über Halden und Bergbau lernen. Es ist ein interaktives Lernerlebnis, das sicherlich auch Kindern sehr viel Freude machen wird
  • Radsport: auf der Halde Hoppenbruch wurde ein Streckensystem erbaut, das bei Radsportlern sehr beliebt ist. Es wird gesagt, dass das Streckensystem beinahe wettkampftauglich sei

Mehr Infos findest du auf der offiziellen Homepage: https://hoheward.rvr.ruhr/

Arbeiten und Leben auf der Zeche Ewald

Das Unternehmen RAG Montan Immobilie hat es sich zur Aufgabe gemacht, aus der ehemaligen Zeche einen Ort zu machen, der sowohl attraktiv zum Arbeiten als auch zum Leben ist. Wir haben uns einige der Wohnquartiere angesehen und waren sehr beeindruckt. Schöne Häuser und viel Grün zeichneten sie aus.

Als Werbeagentur Gladbeck hat uns natürlich brennend interessiert, welche Unternehmen sich hier in Zeche Ewald niedergelassen haben:

  • Revuepalast: hier wird bis zum Morgengrauen gefeiert. Das Theater bietet seine erfolgreichen Travestie-Programme seit 2009 an und ist mittlerweile ein beliebtes NRW Ausflugsziel
  • Wasserstoff-Kompetenzzentrum: gleich, wenn wir auf das Gelände fuhren, bemerkten wir die riesige Säule des Wasserstoff-Unternehmens h2herten. Unnötig zu erwähnen, dass das Unternehmen für viele Arbeitsplätze sorgt
  • Motorworld: die Zeche Ewald ist unter Autofans kein unbeschriebenes Blatt. Das Unternehmen Zeche Ewald Entwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG möchte daher mit seiner Ausstellung (übrigens kostenfrei zugänglich und ganzjährig offen), Motorenfans ein Erlebnis bieten. Zu sehen gibt es alles, was motorisiert ist

Unser Ausflug auf der Route der Industriekultur endete im kleinen Café auf der Zeche Ewald.

Dein RUHRTYPEN Team von der Werbeagentur Gladbeck

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on xing

Inhaltsverzeichnis

Informationen

Adresse

Zeche Ewald
Werner-Heisenberg-Straße 3
45699 Herten

Öffnungszeiten

Durchgehend geöffnet

Kosten

Kostenlos mit Ausnahmen

Haltestelle

Bus – 381
Bus – 397
Bus – AST97